Qualifizierung einer Waage

 

Bei der Gerätequalifizierung (auch Anlagenqualifizierung genannt) wird überprüft, ob das Gerät mit der eingesetzten Technik für die vorgesehenen Aufgaben geeignet ist und eingesetzt werden kann. Es wird ermittelt, ob eine Waage für einen speziellen Prozess die notwendige Genauigkeitsanforderung erfüllt.

 

In einer vollständigen Gerätequalifizierung werden folgende Punkte bearbeitet:

DQ: Mit der Design Qualifikation werden alle Anforderungen, auf welche Sie als Anwender angewiesen sind, definiert. Nach Grundlagen der Design-Spezifikationen und der zur Verfügung stehenden Geräte wird die Kaufentscheidung getroffen. Durch eine sorgfältige Auswahl in der DQ lassen sich spätere Mängel vorbeugen.

IQ: Die so genannte Installationsqualifizierung (kurz IQ) erfolgt hierbei einmalig bei Lieferung und Inbetriebnahme des Gerätes. Das Gerät wird entsprechend der Vorgaben der IQ vom Lieferant oder Anwender installiert. Die Dokumentation erfolgt in einem Gerätelogbuch.

OQ: Die Durchführung der Operational Qualifikation (OQ) (entsprechend Funktionsqualifizierung genannt) prüft die allgemeine Funktionsfähigkeit. Die Dokumentation erfolgt ebenfalls im Gerätelogbuch. In der OQ werden als Ergebnis auch Kalibrierintervalle, Wartung und Reinigungsvorschriften festgelegt. Dies empfehlen wir über einen Wartungsvertrag fest zu machen.

PQ: Bei der Performance Qualifikation wird das Gerät im realen Arbeitsablauf, nach Vorgabe eines PQ-Planes getestet. Nachweise über die Einhaltung der geforderten Leistungen bzw. der Systemeignung und auch Funktionsprüfungen in Zusammenhang weiterer Geräte im System oder auch Prüfungen mittels Prüfmuster werden dokumentiert. Nach erfolgreicher PQ erfolgt dann eine Freigabe des Gerätes für den Laborbetrieb. 

Die Fa. Trögeler bietet dieses Qualifizierungskonzept an. Diese werden von unseren Mitarbeitern am Einsatzort des Gerätes durchgeführt.